Knochenleitungshören

Themen aus dem Bereich der Frühförderung/Frühpädagogik
Wieland Haney
Beiträge: 2
Registriert: 23. März 2017, 10:41

Knochenleitungshören

Beitragvon Wieland Haney » 23. März 2017, 10:48

Wie ist das eigentlich? Was bringt eine beiseitige Versorgung mit zwei Knochenleitungshörgeräten? Es ist doch ein Schädelknochen, der die akustischen Impulse an beiden Schnecken weiterleitet? Richtungshören dürft da doch nicht möglich sein?

Und noch eine Frage: Gibt es eine Höranlage, die mit einem Prozessor für eine Soundbridge verbunden werden kann?
Wieland Haney
Frühförderung
Schule am Wolfsbühl Wilhelmsdorf

Kadmin
Beiträge: 48
Registriert: 1. März 2015, 13:17

Re: Knochenleitungshören

Beitragvon Kadmin » 23. März 2017, 11:38

Hm... interessante Frage...
Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann. - Francis Picabia

Wieland Haney
Beiträge: 2
Registriert: 23. März 2017, 10:41

Re: Knochenleitungshören

Beitragvon Wieland Haney » 24. März 2017, 19:28

Gut KKKKKadmin, dann hätten wir das schon einmal geklärt. Aber auch wenn die Gedanken sich umdrehen bleibt es ein Schädelknochen ...
Wieland Haney
Frühförderung
Schule am Wolfsbühl Wilhelmsdorf


Zurück zu „Frühförderung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast