Kontaktstudium DGS an der PH - Wer würde das machen?

Austausch über konzeptionelle und organisatorisches Aspekte im Kontext Gebärdensprache.
Ede Admin
Beiträge: 21
Registriert: 11. März 2015, 16:04

Kontaktstudium DGS an der PH - Wer würde das machen?

Beitragvon Ede Admin » 10. März 2017, 16:34

An der PH gibt es Überlegungen, ob man ein Kontaktstudium DGS einrichtet, an dem auch Lehrer teilnehmen können. Das würde heißen, man studiert nochmal 2 Jahre berufsbegleitend. Man müsste also das Deputat reduzieren (18 Stunden?), einen Tag freigestellt werden und 4 Semester lang wöchentlich / 14-tägig an einem Wochentag nach Heidelberg brausen. Am Ende des Studiums steht ein Zertifikat über das erreichte Sprachniveau orientiert am Europäischen Referenzrahmen.
Wer macht mit?
"How much is the fish?"
Karl Marx

Ludger
Beiträge: 4
Registriert: 22. April 2016, 14:12

Re: Kontaktstudium DGS an der PH - Wer würde das machen?

Beitragvon Ludger » 29. März 2017, 16:59

oh je, noch ein Aufbaustudium, bei dem das Deputat reduziert werden müsste, ich glaube kaum, dass es da viele Anwärter gibt, zumindest nicht aus dem Schwarzwald oder Oberschwaben.


Zurück zu „Gebärdensprache“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste