neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

TKlein
Beiträge: 15
Registriert: 18. März 2017, 13:17

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon TKlein » 21. Juni 2017, 17:20

Screamer hat geschrieben:Insgesamt haben wir das Gefühl, die Rahmenkonzeption und später die Verwaltungsvorschrift stärkt uns in unserer Arbeit. Ich halte sie für gut durchdacht.


--> Da stimme ich dir zu!
Die VwV soll ja im kommenden Schuljahr erscheinen.

Screamer
Beiträge: 13
Registriert: 24. März 2016, 10:28

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon Screamer » 21. Juni 2017, 17:27

Es werden viele Kompetenzen erwartet, die in Aus- und Weiterbildung aufgegriffen werden müssen und bereits werden. In unserer Fachrichtung könnten wir uns um Fortbildungen zu den Themen Beratung, Diagnostik, ILEB vorstellen. Toll wäre es, wenn uns die Möglichkeit der regelmäßigen Supervision angeboten würde.

TKlein
Beiträge: 15
Registriert: 18. März 2017, 13:17

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon TKlein » 21. Juni 2017, 17:33

Das stimmt. Gerade für Beratungsprozesse ist das sinnvoll. Dann könnte man zwischen mehreren Sitzungen auch Neues erproben und besprechen.

Bei uns wurden inzwischen auch Feedbackformen im SOPÄDIE erprobt:
- Feedback von den Eltern und Schülern
- Feedback durch Kollegen
Das ließe sich aber sicher noch intensivieren.

Screamer
Beiträge: 13
Registriert: 24. März 2016, 10:28

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon Screamer » 21. Juni 2017, 17:35

Spannend, habt ihr Feedbackbögen entwickelt oder nutzt ihr vorgefertigte? Es ist geplant, dass der SOPÄDIE auch evaluiert werden soll. Mich würden die Rückmeldebögen interessieren.

TKlein
Beiträge: 15
Registriert: 18. März 2017, 13:17

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon TKlein » 21. Juni 2017, 17:37

Wichtig finde ich auch regelmäßige Treffen im Team.
In dem Rahmen können inhaltliche Aspekte besprochen werden (neue Technik, Nachteilsausgleich...), aber zum Beispiel auch Fallbesprechungen stattfinden. Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer im Team sind m.E. auch ein guter Weg der Weiterentwicklung.

Dafür ist natürlich wichtig, dass der SOPÄDIE entsprechende zeitliche Ressourcen hat.

TKlein
Beiträge: 15
Registriert: 18. März 2017, 13:17

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon TKlein » 21. Juni 2017, 17:40

Screamer hat geschrieben:Spannend, habt ihr Feedbackbögen entwickelt oder nutzt ihr vorgefertigte? Es ist geplant, dass der SOPÄDIE auch evaluiert werden soll. Mich würden die Rückmeldebögen interessieren.


Wir haben Feedbackbögen entwickelt.
Es haben einige Familien den Bogen zurückgeschickt. Das hat mich sehr gefreut. Toll fand ich aber auch, dass der Bogen Anlass zum Gespräch wurde. Manche Eltern sagten am Telefon "Sie haben mi rda was zugeschickt... Ich kann Ihnen den Bogen zurückschicken, aber ich kann Ihnen auch erzählen, was wir (Eltern+Kind) uns überlegt haben Ihnen rückzumelden".

Screamer
Beiträge: 13
Registriert: 24. März 2016, 10:28

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon Screamer » 21. Juni 2017, 17:42

Ja, da hast du recht!

Laut Rahmenkonzeption soll ILEB als Fachkonzept handlungsleitend sein. Wie geht ihr damit um?

TKlein
Beiträge: 15
Registriert: 18. März 2017, 13:17

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon TKlein » 21. Juni 2017, 17:46

Ich habe gerade den letzten Feedbackbogen nochmal angeschaut.
Damals war für mich der Schwerpunkt Kontaktaufnahme:
- Form der Kontaktaufnahme (Was wird bevorzugt: Mail,Telefon...)
- Häufigkeit der Kontaktaufnahme (so ok, häufiger,...)

Allgemein:
- Wünsche an den SOPÄDIE im kommenden Schuljahr
- aus Sicht des Schülers/der Schülerin: Wünsche
- Platz für das, was Eltern noch rückmelden möchten

Für mich waren die Rückmeldungen gewinnbringend.
Inhaltlich lassen sich aber natürlich auch andere Schwerpunkte wählen.

TKlein
Beiträge: 15
Registriert: 18. März 2017, 13:17

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon TKlein » 21. Juni 2017, 17:50

Screamer hat geschrieben:Laut Rahmenkonzeption soll ILEB als Fachkonzept handlungsleitend sein. Wie geht ihr damit um?


Da sind wir noch im Gespräch darüber, welche Aspekte wir wie aufgreifen und strukturieren/formalisieren/...
Euer Input in Winnenden war interessant! Ihr habt da schon ein System für euch entwickelt.

Screamer
Beiträge: 13
Registriert: 24. März 2016, 10:28

Re: neue Rahmenkonzeption Sonderpädagogischer Dienst

Beitragvon Screamer » 21. Juni 2017, 17:51

Das scheint mir gewinnbringend zu sein. In der Regel fragen wir als Beratungslehrkräfte bei der jeweiligen Auftragsklärung die Bedürfnisse ab. Jeder geht ein wenig anders dabei vor. Mit einem Raster wichtige Aspekte abzufragen, ist lohnenswert. Zusätzlich ist interessant, was für unseren Bereich vom LS zur Verfügung gestellt wird.


Zurück zu „Rahmenkonzeption“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste